Hambacher Forst Sonderzug und Scherenstrom-155er

Eine Halbtagestour ins Elbtal für den Hambacher Forst Sonderzug und Scherenstromabnehmer LEG 250 267 als nachmittäglicher Bonus.

Heute war einfach echt so ein richtiger Tag für Schnitzelesser! Um 5:00 Uhr aufgestanden für den Sonderzug des Tages zurück vom Hambacher Forst sind wir - ich und der ElbtalbahNNer mit der S1 5:59 Uhr ab Hbf nach Königstein. Dort angekommen auch mit Nick und Lukas hieß es, der Zug ist erst in Ludwigsfelde, also dezent unpünktlich mit grob 2½-3½ Stunden. Also sind wir zurück nach Dresden, haben dort Frühstück gemacht und sind um 7:59 Uhr nochmal die gut 40 Minuten nach Königstein gefahren. Wir sind dann mal zum Fotostelle-Auskundschaften mit der Fähre auf die andere Seite nach Halbestadt aber dann doch wieder zum Bahnhof. Nicht mehr lange und es gab AGARD als sie durch Heidenau gemeldet wurden. Alsbald entstand die erste Aufnahme.

- - - 

Glücklicherweise (1) kam bald darauf eine S-Bahn mit Anschluss zur U-Bahn, sodass wir den Sonderzug mit Lokwechsel überholen konnten und ich den in Krippen aufnahm, die Kumpels hielten den Zug bildlich in Schmilka-Hirschmühle fest, eine Station weiter. Auch dort kam glücklicherweise (2) schon 2 Minuten später die U-Bahn zurück nach Bad Schandau und glücklicherweise (3) standen noch die Loks von dem Lokwechsel dort.

- - - 

In Bad Schandau nutzten wir die Fahrstraßenblockierung des Lokzuges durch andere Güterzüge und unsere S-Bahn um nach Stadt Wehlen zu fahren. Dort stiegen wir aus und die Schranke ging gar nicht erst auf, da kamen die Sonderzug Loks direkt hinterher. Ein schöner Mischer mit Knödel folgte als Zugabe.

- - - 

Mit der nächsten S-Bahn ging es zurück nach Dresden, wo wir 12.30 ankamen. Das kam mir auch gelegen, da ich um 13 Uhr privat eingespannt war. Feierabend war nach zwei Stunden um 15 Uhr, da wurde der nächste Agard angekündigt in Form von LEG 155 (250 267) ins Elbtal, welche sich durch ihre Scherenstromabnehmer auszeichnet. Ich begab mich nach Strehlen und wartete auf eine Rückleistung, vermutete es zunehmend jedoch weniger aber hatte dennoch vor bis Sonnenuntergang (bzw. Dämmerung bei diesem bewölktem Tag) zu warten. Es kam auch Lukas wieder dazu, der bei einer normalen 155er gar nicht erst gekommen wäre. Als wir es kaum vermuteten, kam dann schließlich tatsächlich doch noch vor Beginn der Dämmerung. Gleichzeitig kurz zuvor kam noch die SBS im VVO Design durch, aber diese seht ihr dann in meinem Bergfelders Besondere Bahn Beute Oktober 2018 Video am Donnerstag, 1.11.18.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0